Kreativer Visionär

L. v. Beethoven: Sonate N°30, op. 109

KLASSIK SALON – DO, 20.02.2020, 19 Uhr

Beethovens letzte drei Sonaten, op.109, 110 und 111, gehören für Viele zu den großartigsten Klavier-Kompositionen die jemals geschrieben wurden. Die Sonate op.109 bezaubert dabei durch ihren intimen, gefühlvollen Cha­­rakter. Akkorde von Schönberg‘scher Schärfe reihen sich an Passagen von „Schwermuth und lichten Augenblicken“, wie ein Zeitgenossse meint. Ein furioses Presto wird von einem singenden Thema abgelöst. Kein Wunder, dass die Wiener diese Sonate über alles schätzten, liebten sie doch vor allem Gesangliches. Aber so einfach ist das mit dem Singen nicht, denn hier reiht sich eine Variation an die nächste und nimmt uns mit in ein wahres Labyrinth von Tönen und Rhythmen.

Mit seiner vorletzten Klaviersonate, 1820 geschrieben, zeigt der längst ertaubte Beethoven mit seinen ­innovativen Ideen einen Weg in die Zukunft. Es ist ein Werk voll melodischer und harmonischer Schönheiten, das, wie manche meinen, mit seinen Girlanden und Arabesken schon die Musik Chopins „vorausahnt“.

 

Buchen Sie hier bequem online und reservieren Sie Ihren Wunsch-Platz! (siehe Sitzplan)
Nach Eingang Ihrer Zahlung erhalten Sie Ihre Tickets per E-Mail. 

ANMELDUNG …

… zum KLASSIK SALON Beethoven op.109 am 20.02.2020, 19 Uhr

Eintritt: 75,-€ incl. Speisen und Getränke und Begleitheft
Den Eintrittspreis überweisen Sie bitte auf das Konto: IBAN: DE23510400380530507301

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Personen:

gewünschte(r) Sitzplatz/plätze:

Anmerkung

Bitte wählen Sie Ihre(n) bevorzugte(n) Sitzplatz(plätze) und tragen die Zahl(en) in das Feld gewünschte(r) Sitzplatz(plätze) ein.