SUSANNE DUCHs KLASSIK SALON

Bei dieser unterhaltsam-informativen Konzertform rund um die interessantesten klassischen Werke genießen Sie in entspannter Atmosphäre ein live-Konzert  in einem intimen, einzigartigen Konzertsaal.

Zuvor aber nimmt Susanne Duch Sie mit auf eine Zeitreise in die Welt des Komponisten. Erleben Sie, wie Kultur und Politik sein Kunstwerk beeinflussten, wie geniale Werke entstehen konnten – und was Sie davon für sich selber mitnehmen können.

Jeder KLASSIK SALON widmet sich einem bestimmten musikalischen Werk oder Thema. Erleben Sie die Pianistin Susanne Duch als unterhaltsame Erzählerin und Musikexpertin, die Sie locker und kompetent in die Gesellschaft, Geschichte und Kunst der Zeit des Komponisten einführt.

Daneben erhalten Sie ein wertiges Begleitheft speziell zum Thema des Abends. Ein Buffett mit Speisen und Getränken versorgt Sie in den Pausen.

Dauer: 3 Stunden (incl. 2 große Pausen). Eintritt: 75,- EUR incl. Begleitheft, Buffett und Getränke.

Im KLASSIK SALON erleben Sie Kammermusik, so wie sie gemeint ist: nah und eindrücklich.Wegen der bewussten Beschränkung auf 30 Sitzplätze empfehlen wir eine zeitige Reservierung.

Buchen Sie hier bequem online!

Die Buchungs-Links finden Sie inden Info-Artikeln unten auf dieser Seite und im Menü KLASSIK SALON oben).Nach Eingang Ihrer Zahlung erhalten Sie Ihr(e) Ticket(s) per E-Mail.

Das fortepiano-Studio, Willy-Brandt-Allee 18, 65197 Wiesbaden ist per Auto und Bus gut erreichbar (siehe Anfahrt). Kostenlose Parkplätze sind rund um das Haus reichlich vorhanden.

fortepiano KLASSIK SALON: Spielplan 2017/2018

hier kompletten Spielplan downloaden (PDF 0,7 MB)

„Konzert ohne Orchester“? – L.v. Beethoven: „Waldsteinsonate“

KLASSIK SALON – Do, 07.09.2017, 19 Uhr

Helden vollbringen nur große Taten. Beethoven, der „Titan“, nennt seine neueste Sonate folgerichtig: „Grande Sonate“. Erst die Nachwelt wird ihr den Namen ihres Widmungsträgers Graf Waldstein geben.

Das Werk sprengt tatsächlich den Rahmen alles bis dato Dagewesenen: Ungeheure Klangkaskaden prallen auf das verschreckte Publikum. Beethoven hat nämlich einen völlig neuartigen Flügel mit einem sensationellen Feature: Seine Mechanik erlaubt es erstmalig, Töne rasend schnell zu repetieren! Und genau das wird in der „Waldsteinsonate“ vom ersten Ton an weidlich vorgeführt. Starker Tobak. Ist das überhaupt noch Klaviermusik, oder nicht eher ein „Konzert ohne Orchester“?

„Im Feuer componirt“ – Robert Schumann: Kreisleriana

KLASSIK SALON – Do, 26.10.2017, 19 UHR

„Eine recht ordentlich wilde Liebe liegt darin…“ gesteht der Komponist nicht ohne Stolz. ­Robert ist verliebt und seine ­Angebetete reist 1838 auf Konzert-Tournee durch halb Europa. Schumanns Stimmung schwankt zwischen Himmel und Hölle. „…dann die Kreisleriana gemacht in vier Tagen – ganz neue Welthen thun sich mir auf“, schreibt er fiebrig ins Tagebuch, „…im Feuer componirt“.
So entstehen acht Fantasien: ein musikalischer Bilderbogen, den er nach E.T.A. Hoffmanns Kopfgeburt, dem durchgeknallten Kapellmeister „Kreisler“ benennt. In ihm sieht er sein Alter Ego, das für ihn den Prototoypen des romantischen Künstlers verkörpert. Begeistert taucht Schumann ein in diese neue Welt der Phantasie und schreibt einen bahnbrechenden Klavierzyklus, vollkommen im Geist der Romantik: wild, zärtlich, eruptiv, verspielt – „neue Welthen“ in der Tat.

Das große Weihnacts-Wunschkonzert

Susanne Duch erklärt und spielt: Werke aus der Wunschliste der Konzertbesucher

KLASSIK SALON Matinée: So, 10.12.2017, 10:30 Uhr

Das Weihnachtskonzert gestalten Sie selbst. Sie wünschen, Susanne Duch spielt: Stücke, die Sie schon immer mal hören wollten, die aber für einen Klavierabend zu kurz sind. Wählen Sie „Ihr“ Stück bis zum 15. November per Mail, Anruf, Karte oder gerne auch persönlich im fortepiano-Studio.

Sonntag, 10.Dezember 2017, 10:30 Uhr, Willy-Brandt-Allee 18, Wiesbaden
Eintritt: 75,- EUR incl. Begleitmagazin, freie Speisen und Getränke.

Begrenzte Besucherzahl! Platz-Reservierung hier:

Im Wechselbad der Gefühle – Brahms: Rhapsodien und Intermezzi op.117

KLASSIK SALON – Do, 25.01.2018, 19 UHR

Auch die Kunst braucht Marketing: „Sonate“ will Brahms seine Stücke nicht mehr nennen. Das ist wirklich restlos aus der Mode. „Kleine Klavierstücke“ gefällt seinem Verleger aber auch nicht. Deshalb macht er „Rhapsodien“ daraus. Was immer das sei – es klingt nach mehr, denn schließlich steckt ja auch viel drin: Wilde, reißende Passagen wechseln mit sehsüchtig-lyrischen Motiven ab.

Fast wird orchestrale Fülle erreicht, so gewaltig ist der Klaviersatz. Die drei „Intermezzi“ op. 117 dagegen sind eher verträumt und introvertiert. Der geliebten Clara Schumann gegenüber nennt Brahms sie lakonisch „Wiegenlieder eines trostlosen Junggesellen“.

Donnerstag, 25. Januar 2018, 19 Uhr, Willy-Brandt-Allee 18, Wiesbaden
Eintritt: 75,- EUR incl. Begleitmagazin, freie Speisen und Getränke.

Begrenzte Besucherzahl! Platz-Reservierung hier online oder per Mail: info@fortepiano.de 

Spielplatz für Liebhaber – Bach: Inventionen

KLASSIK SALON – Do, 08.03.2018, 19 UHR

Für Amateure, für Liebhaber, sind sie gedacht, eben jene Zeitgenossen Bachs, die Musik mögen, aber nicht studiert haben, die Vergnügen suchen, aber keinen Drill. Für sie sind die Inventionen des Meisters: zwei Seiten kurz und eingängig, gut spielbar und überschaubar. Um schön spielen zu lernen und „darneben einen starcken Vorschmack von der Composition zu überkommen.“

Wer die Musik von Bach verstehen und lieben lernen will, ist hier genau richtig! Und zwar noch heute. Und da die Stücke ganz bewusst nur das Ausgangsmaterial zum weiteren Bearbeiten stellen, ist auch jeder willkommen, der sie als Basis für eigene Variationen nutzen will. Was die Nachwelt Bachs dann auch jahrhundertelang fleißig tut.

Donnerstag, 08. März 2018, 19 Uhr, Willy-Brandt-Allee 18, Wiesbaden
Eintritt: 75,- EUR incl. Begleitmagazin, freie Speisen und Getränke.

Begrenzte Besucherzahl! Platz-Reservierung hier online oder per Mail: info@fortepiano.de 

Präludien für die neue Zeit – Claude Debussy: Préludes

KLASSIK SALON Do, 19.04.2018, 19 Uhr

Zyklen spiegeln oft die Lebensstimmung ihrer Zeit. Fast 200 Jahre nach Bach und 70 nach Chopin schreibt Debussy seinen Zyklus von Präludien. Die geordnete Welt des Barock und die Zeiten sehnsuchtsvoller Romantik sind vorbei. Im 20. Jahrhundert wird es laut und hektisch, die Straßen voll und das Leben unruhig. Der Jazz ist über den Ozean bis Paris gekommen, die Klänge sind wild und ausgelassen – oder irisierend wie die neuartige Leuchtreklame. Doch Debussy geht noch weiter: Einige Stücke beschwören magische Welten herauf oder öffnen neue Räume bis hin zur harmonischen und rhythmischen Freiheit. Der Mann ist nicht nur up-to-date – er ist seiner Zeit weit voraus!

Donnerstag, 19. April 2018, 19 Uhr, Willy-Brandt-Allee 18, Wiesbaden
Eintritt: 75,- EUR incl. Begleitmagazin, freie Speisen und Getränke.

Begrenzte Besucherzahl! Platz-Reservierung hier online oder per Mail: info@fortepiano.de 

Der Jahrhundert-Mann – Joseph Haydn: Sonaten

KLASSIK SALON – Do, 07.06.2018, 19 Uhr

Vom barocken Absolutismus über die Französische Revolu-tion bis zu den Napoleonischen Kriegen – Joseph Haydns langes Leben umfasst eine Zeit großer Umwälzungen. Wie kaum ein anderer hat Haydn die Musik-entwicklung dieser Zeitspanne geprägt und junge Komponisten nachhaltig beeinflusst. Mozart und Beethoven wären ohne ihn undenkbar. Kaum zu verstehen, warum es heute so wenig Haydn-Konzerte gibt, denn seine Musik bietet alles, was Spaß macht: Ebenso heiter wie anspruchsvoll sprüht sie nur so vor kreativen Ideen und geistreichen, witzigen Wendungen. Und offenbar wirkt sie immer noch: Moderne Psychologen und Coaches empfehlen Haydn zur „Gemütserhellung“. Willkommen im forte-piano-Studio!

Donnerstag, 07. Juni 2018, 19 Uhr, Willy-Brandt-Allee 18, Wiesbaden
Eintritt: 75,- EUR incl. Begleitmagazin, freie Speisen und Getränke.

Begrenzte Besucherzahl! Platz-Reservierung hier online oder per Mail: info@fortepiano.de

Reservierungen online unter dem angegebenen Link oder telefonisch: 0611-9200999

Eintrittspreis: 75,-€/Pers. incl. freie Speisen und Getränke sowie ausführliches Begleitheft. Bitte bei der Reservierung überweisen an: fortepiano, Commerzbank, IBAN: DE23510400380530507301

Buchen Sie bequem und schnell über unser online-Formular! Nach Eingang Ihrer Zahlung erhalten Sie Ihr(e) Ticket(s) per E-Mail:

Reservierungen sind bis 5 Tage vor dem Konzert kostenlos stornierbar. Danach: Gutschrift oder 70% Erstattung