SUSANNE DUCHs KLASSIK SALON

Bei dieser unterhaltsam-informativen Konzertform rund um die interessantesten klassischen Werke genießen Sie in entspannter Atmosphäre ein live-Konzert  in einem intimen, einzigartigen Konzertsaal.

Zuvor aber nimmt Susanne Duch Sie mit auf eine Zeitreise in die Welt des Komponisten. Erleben Sie, wie Kultur und Politik sein Kunstwerk beeinflussten, wie geniale Werke entstehen konnten – und was Sie davon für sich selber mitnehmen können.

Jeder KLASSIK SALON widmet sich einem bestimmten musikalischen Werk oder Thema. Erleben Sie die Pianistin Susanne Duch als unterhaltsame Erzählerin und Musikexpertin, die Sie locker und kompetent in die Gesellschaft, Geschichte und Kunst der Zeit des Komponisten einführt.

Daneben erhalten Sie ein wertiges Begleitheft speziell zum Thema des Abends. Ein Buffett mit Speisen und Getränken versorgt Sie in den Pausen.

Dauer: 3 Stunden (incl. 2 große Pausen). Eintritt: 75,- EUR incl. Begleitheft, Buffett und Getränke.

Im KLASSIK SALON erleben Sie Kammermusik, so wie sie gemeint ist: nah und eindrücklich.Wegen der bewussten Beschränkung auf 30 Sitzplätze empfehlen wir eine zeitige Reservierung.

Buchen Sie hier bequem online!

Die Buchungs-Links finden Sie inden Info-Artikeln unten auf dieser Seite und im Menü KLASSIK SALON oben).Nach Eingang Ihrer Zahlung erhalten Sie Ihr(e) Ticket(s) per E-Mail.

Das fortepiano-Studio, Willy-Brandt-Allee 18, 65197 Wiesbaden ist per Auto und Bus gut erreichbar (siehe Anfahrt). Kostenlose Parkplätze sind rund um das Haus reichlich vorhanden.

fortepiano KLASSIK SALON: Spielplan 2016/2017

hier: kompletten Spielplan downloaden (PDF 0,7 MB)

Romanzen, Krisen und Skandale: Clara Wieck und Robert Schumann

KLASSIK SALON – Do, 29.09.2016, 19 Uhr

Ihr Briefwechsel gehört zur Weltliteratur, ihre Story zu den rührendsten und faszinierendsten der Biedermeier-Zeit: Robert Schumann und Clara Wieck verarbeiteten in ihren Kompositionen ein Jahrzehnt der Höhen und Tiefen. Wie kunstvoll und mitreißend sie das taten, erstaunt und ergreift uns noch heute. – Ein Abend der großen Emotionen voller bezaubernder Musik. 

LIVE + VIRTUELL: MOZART, Klavierkonzert N°23, A-Dur

DO, 03.11.2016, 19 UHR

Mozart schrieb dieses Klavierkonzert für sich selbst als Tasten–Löwen. Händevoll schöpft er aus dem überbordenden Fundus seines wahrhaft virtuosen Könnens.

Statt eines – den fortepiano-Saal sprengenden – Orchesters kommt hier der Orchesterpart aus der HiFi-Anlage, der Klavierpart jedoch live von Susanne Duch! Ein Experimient, das voll gelungen ist: Wegen des großen Erfolgs der Premiere wiederholen wir auf vielfachen Wunsch dieses einzigartige Konzert für alle, die es im Juni verpasst haben.

Weihnachts-Matinée

Susanne Duch erklärt und spielt: Werke aus der Wunschliste der Konzertbesucher dieses Jahres.

KLASSIK SALON – So, 18.12.2016, 10:30 Uhr

Die Weihnachts-Matinée erfüllt lang gehegte Wünsche: z. B. Beethovens Mondscheinsonate (na endlich!) und Chopins Regentropfen-Prélude (wurde auch mal Zeit!) nebst zwei besonders schönen Nocturnes. Auch zwei Schubert-Impromptus und drei innige Brahms-Walzer sind dabei. Alles wunderschöne Stücke, aber für einen Klavier-Abend zu kurz. Doch als Weihnachtsmischung sind sie genau richtig. – Kommen Sie runter vom Streß des alten Jahres und schwelgen sie ohne Kitsch-Alarm in der schönsten -Herzensmusik! Der vierte Advent ist ideal dafür.

PROGRAMM:
Beethoven, Sonate Nr. 14, op.27,2, cis-moll, genannt: Mondscheinsonate,
Brahms, Walzer op. 39 Nr. 4, e-moll

Brahms, Walzer op. 39 Nr. 15, As-Dur

Chopin, Nocturne op. 15, Nr. 1, F-Dur
Chopin, Prélude op. 28, Nr. 15, Des-Dur, genannt: Regentropfenprélude
Chopin, Prélude op. 28, Nr. 3, G-Dur
Schubert, Impromptu op. 90 Nr. 3, Ges-Dur
Schubert, Impromptu op. 142 Nr. 2, As-Dur

 

L. v. Beethoven: Sonate Op. 57 „Appassionata“

KLASSIK SALON – Do, 09.02.2017, 19 UHR

1806 Napoleon wütet durch Europa, die Schlacht von Jena steht bevor. Beethoven ist im ungarischen Schloss Martonvasar, da bittet der Fürst Lichnowsky ihn, für französische Offiziere zu musizieren. Beethoven ist aufgebracht über so einen Wunsch und reist prompt ab, das Manuskript einer neuen Klaviersonate im Gepäck.

Zurück in Wien schenkt er das Heft der Pianistin Marie Bigot, die sehr gern daraus spielt. Beethoven ist auf der Höhe seiner pianistischen Fähigkeiten und zeigt sich der Welt als Virtuose und Künstler voller Leidenschaft. Ein pfiffiger Verleger nennt das Werk später: „Appassionata“.

Johannes Brahms: Sechs Klavierstücke op. 118; 7 Lieder aus „49 deutsche Volkslieder“

KLASSIK SALON – DO, 06.04.2017, 19 Uhr

Sonaten sind zu seiner Zeit längst out. Und dass er mit zwei Pranken in die Tasten hauen kann, braucht Johannes Brahms nicht mehr zu beweisen. Aber was schreibt einer, der jeden überflüssigen Schnickschnack weglassen will? – Klavierstücke! Ganz kurze. Kein Vergleich mehr mit den dicken Brocken seiner Jugendzeit. Und je mehr er weglässt, desto mehr offenbart er. Mit „leidenschaftlich“, „zärtlich”, „energisch“ und „wehmütig“ überschreibt er seine Stücke: ausgereifte Kostbarkeiten der Klavierliteratur en Miniature!

Childrens Corner: Debussy, Schumann, Tschaikowsky, Bizet u.a.

KLASSIK SALON – Do, 08.06.2017, 19 Uhr

Für viele Komponisten war es eine Herzensangelegenheit, gute Musik für ihre Kinder zu schreiben. Tatsächlich sind die Stücke meist kurz, ansonsten aber ausgewachsene Klaviermusik und keineswegs kinderleicht. Sie zeigen die „Großen“ von einer ganz anderen Seite: witzig und frech oder zart und liebevoll. Manche Stücke sind tatsächlich für kindliche Ohren gedacht, andere dagegen die Erinnerung an die eigene Kindheit.
Gerade der Umgang mit dem scheinbar leichten, kindlichen Sujet zeichnet die großen Komponisten aus: Ihre Stücke sind hoch kondensierte Miniaturen, voller Raffinesse und Charme. Manche davon wurden zum „Klassiker“, wie die poppig-ironische Suite „Childrens Corner“ von Debussy oder die wahrhaft virtuosen „Kinderspiele“ von Bizet.

Eintritt: 75,- EUR incl. Begleitheft, Buffett und Getränke.

Reservierungen online unter dem angegebenen Link oder telefonisch: 0611-9200999

Eintrittspreis: 75,-€/Pers. incl. freie Speisen und Getränke sowie ausführliches Begleitheft. Bitte bei der Reservierung überweisen an: fortepiano, Commerzbank, IBAN: DE23510400380530507301

Buchen Sie bequem und schnell über unser online-Formular! Nach Eingang Ihrer Zahlung erhalten Sie Ihr(e) Ticket(s) per E-Mail:

Reservierungen sind bis 5 Tage vor dem Konzert kostenlos stornierbar. Danach: Gutschrift oder 70% Erstattung